Über mich als KlärWerker

KlärWerk – Entfalte Deine Potenziale

Worum geht es beim KlärWerk?

KLÄRen

Noch 20 Jahre so weitermachen? Ich würde ja gerne mein eigenes Ding machen, wenn da bloß nicht diese Unsicherheit wäre …

Kennst du vielleicht auch diese Zerrissenheit zwischen all den gemischten Gefühlen?

Soll ich es wagen oder besser doch nicht? Und wenn ja, wie denn?

Es müssen nicht immer die ganz großen Lebensveränderungen sein, um ein rundum gutes Lebensgefühl zu erfahren. Wie auch immer es im Einzelfall konkret aussehen mag, viele Menschen sind erfüllt von einer großen Sehnsucht, ihren EIGENEN Weg frei und selbstbestimmt zu gehen.

Aber aus Angst vor negativen Folgen und einer großen Portion Selbstzweifel zaudern sie und machen dann doch so weiter wie bisher, obwohl sie sich in ihrer Situation nicht mehr wohlfühlen. Mehr noch: Sie nehmen eine zunehmende innere Unruhe und körperliche Beschwerden wahr.

Im KlärWerk-Konzept geht es um Klarheit und Klärungsprozesse auf dem Weg zu einer gesunden Selbstführung in Balance. Mit würdigendem Blick auf eigene Bedürfnisse, Werte und Überzeugungen, die eigene Lebensvision sowie auch Ziel- und Handlungsklarheit. In anderen Worten: Mit Blick auf die Vielfalt der eigenen Persönlichkeit.

 

WERKen

Gesunde Selbstführung im Alltag zu praktizieren bedeutet, eine aktive Gestalter-Haltung zu leben statt sich den äußeren Gegebenheiten ausgeliefert zu fühlen. Leichter gesagt als getan. Es kommt auf die Fähigkeit an, das Zusammenspiel individueller körperlicher und mentaler Ressourcen in persönlichen Veränderungs- bzw. Transformationsprozessen bestmöglich aufeinander abzustimmen.

Von innerer Transparenz zu konkreten Handlungen, Schritt für Schritt im eigenen Rhythmus. Ansatzpunkt sind körperlich-emotionale Klärungsprozesse, um das innere Empfindungs-Wirrwarr zu ordnen und für den Verstand verständlich zu machen. Auf dieser Basis können dann flexible Handlungsmöglichkeiten entwickelt werden.

> Mehr zum Ressourcen-Coaching und Ressourcen-Begriff

Mein eigener Weg

Sven Lehmkuhl, KlärWerker und Ressourcen-Coach

Sven Lehmkuhl, KlärWerker & Ressourcen-Coach

KlärWerk Ressourcen-Coaching ist die integrative Bündelung meiner Herzens-Interessen und eigenen Lebensweg-Erfahrungen. Insbesondere geprägt durch den Zeitabschnitt einer persönlichen Krise und Depression. Eine Phase mit zunächst deutlich abwesender Klarheit.

Mit meinem Rüstzeug als Fitnesstrainer, Betriebswirt, NLP’ler, Coach hatte ich ein stimmiges Bild meines Lebensweges im Kopf. Mich faszinierten früh die Zusammenhänge von Führung in Organisationen und Selbstführung zur Entfaltung von Stärken und Potenzialen. Mein Wirken als Teamleiter und Coach empfand ich als kongruent zu meinen Interessen und Stärken.

Vom inneren Bild zur lebensechten Erfahrung war es dann doch ein hürdenreicher und verschlungener Weg mit vielen Abzweigungen. Mein inneres Team konnte sich nicht so recht auf den gemeinsamen Weg einigen. Und es gab immer wieder laute Zwischenrufer. Einen anerkannten und respektierten Teamleiter, der auch mal entschlossen die Richtung wies, gab es nicht.

Der Zusammenschluss erfolgte in bzw. aus der Krise heraus. Nicht sofort ersichtlich, doch der Grundstein wurde gelegt. In Form einer tiefen Berührung meines Wesenskerns. Im Nachhinein ist mir das auch klar. Muss es denn immer erst so weit kommen?

Nun, heute bin ich sehr dankbar für diese Erfahrungen. Daraus entstand eine tief verwurzelte Verbundenheit mit mir selbst. Deshalb gibt es das KlärWerk.

Neben KlärWerker und Ressourcen-Coach sehe ich mich als Vollzeit-Idealist und Selbstreflexions-Junkie. So wahre ich die dynamische Balance.


Zum obigen Bild: Ich liebe es, bei langen Spaziergängen in der Natur, so wie hier am Weyerberg in Worpswede, meine Ressourcen zu aktivieren, zu entspannen und dabei häufig auch neue Ideen zu entwickeln.

Wie ist das bei dir, wie aktivierst du deine Ressourcen?

Hast du Fragen? Dann freue ich mich über deine Kontaktaufnahme.

Oder möchtest du deine eigenen Ressourcen besser nutzen lernen? Dann ist womöglich die Ressourcen-Challenge genau richtig für dich.